Führungen

Drucken

Seit Jahren steigt das Interesse an diesem einmaligen Bauwerk und an unserer aktiven Arbeit für den Denkmalschutz. Im Jubiläumsjahr 2009 waren es 430 Führungen mit fast 13500 Gästen - 2012 schon über 530 Touren! Wer sich auch für die Geschichte, die vielseitige Architektur oder einfach nur für die unterirdischen Gänge der Festung interessiert, kann gerne an einer 1,5 - 2-stündigen Führung teilnehmen. Festes Schuhwerk, entsprechende Kleidung und eine Taschenlampe werden für alle Objekte empfohlen.

Im Festungsmuseum FORT OBERER KUHBERG findet jeden 1. Sonntag im Monat um 14:00 Uhr eine Führung für die Öffentlichkeit statt. Anmeldungen sind nicht erforderlich.
Seit 1974 restaurieren die Mitglieder dieses westliche Außenfort. Hier sind alle Bau- und Modernisierungsepochen erkennbar. Zahlreiche Bilder, Exponate und Modelle helfen, die Anlage und unsere Arbeit besser zu verstehen. (
Für Gruppen auf Anfrage:)

Die WILHELMSBURG. Im Fundament des ovalen Kehlturm wurde am 18. Oktober 1844 der Grundstein für die Bundesfestung „linken Donauufers“ gelegt. Im Innenhof des riesigen Bauwerks (mit ca. 570 Räumen) fände das Ulmer Münster bequem Platz.
Hier bieten wir an jedem 3. Sonntag im Monat um 11:00 Uhr eine öffentliche Führung (Prittwitzstr. 100) an - eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (Für Gruppen auf Anfrage:)
Wilhelmsburg

Für Gruppen auf Anfrage:
Die KIENLESBERGBASTION (Werk X) mit der Anschlusslinie WERK XI (westliche Bergfront). Die gewaltigen Gräben, Mauern und Wallanlagen vermitteln einen Eindruck davon, wie es noch um 1900 um Ulm herum ausgesehen hat. Sie sind nahezu vollständig erhalten.

k-werk_xi_-_westliche_bergfront
Für Gruppen auf Anfrage:
Die STADTUMWALLUNG in NEU-ULM: Im Ausstellungsraum, dem Kriegspulvermagazin II, unter dem Neu-Ulmer Wasserturm, beginnen die Führungen durch den gut erhaltenen Teil der Festungsanlagen des „rechten Donauufers“. Lange Fronten, eine Grabenstreiche, das Memminger Tor und der Graben mit dem breiten Glacis verdeutlichen den Aufbau des Brückenkopfes auf bayerischer Seite.
fbu03
Für Gruppen auf Anfrage:
Das Fort Oberer Eselsberg, NEBENWERK (Werk XXXV). Das kleine Fort vermittelt einen Eindruck davon, wie die Reichsfestung Ulm um 1880 den militärischen Erfordernissen angepasst wurde. Das Werk ist vollständig erhalten.
fbu13

Für Gruppen auf Anfrage:
Wenn Sie "schon alles gesehen haben" können wir Ihnen auf Anfrage zusätzlich weitere Touren nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Denkbar sind Wanderungen, Bus- und Fahrradtouren oder, allerdings nur in der Wilhelmsburg, eine eingeschränkte Besichtigung für Rollstuhl-Fahrer.
Bei der Dauer und der Routenführung sind fast keine Grenzen gesetzt und sind sehr variabel zu gestalten. Sie wird in jedem Fall mit Ihnen im persönlichen Gespräch abgestimmt.

 

Außer den Führungen durch die Festungswerke bieten wir seit 2016 folgende Themenführungen an:

  • Die Festungswerke und die militärischen Liegenschaften am Kuhberg 1845-1918
  • Bautechnik und Handwerkskunst – wie baute man die Bundesfestung? Vom Schanzen, Steinemetzen und Mauern um 1850
  • Leben und Kindheit in der Wilhelmsburg von 1946-1951
  • Kanonen auf dem Oberen Kuhberg – die Geschützverteidigung der Ulmer Forts
  • Die Arbeit des Förderkreises Bundesfestung Ulm in den letzten 40 Jahren
  • Gesetzt dem Falle eines Angriffs – wie hätte eine Verteidigung des frisch erbauten Forts Oberer Kuhberg ausgesehen?

Diese Themenführungen sind teilweise in begrenztem Umfang meist nur an Wochenenden oder Feiertagen möglich – eine Abstimmung in einem persönlichen Gespräch ist unabdingbar (Tel. 0731/9267738). Bei Anfragen per E-Mail bitte auswählen „Sonstiges“. 

 


Im Rahmen der „Ulmer Extras“, die von der Ulmer / Neu-Ulmer Touristik GmbH (UNT) angeboten werden, finden regelmäßig Sonderführungen statt. Beispiele hierfür: Östliche Bergfront, Fort Friedrichsau, Fort Safranberg oder das Vorwerk 14.
Emfehlenswert sind auch die Festungsbustouren die durch das Stadtgebiet führen und über die UNT auf Anfrage angeboten werden. Die Stadtführer erhielten hierfür eine Zusatzschulung durch uns.

Ein Hinweis in eigener Sache. Da die Führungen durch ehrenamtliche und großteils im Berufsalltag stehende Vereinsmitglieder durchgeführt werden, bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung. Die Größe der Besuchergruppe ist vom Objekt abhängig. Die Veranstaltungen (ausgenommen die der UNT) werden kostenlos angeboten. Wir bitten aber um Spenden damit wir unsere Arbeit weiterhin so erfolgreich fortführen können - oder werden Sie gleich Mitglied!


Anfrage für eine Führung
Wenn Sie sich für eine Führung interessieren können Sie das folgende Formular ausfüllen - wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung. Weitere Fragen beantworten wir gerne unter der Tel.Nr. 0731 / 9 26 77 38.

.